Stimmen

Das sagen Teilnehmer zu Blind Dance:

Margitta:
“Einfach gut … tanzen und ganz bei mir sein … neue Bewegungen mit mir und meinem Körper ausprobieren … den Raum fühlen und Kribbeln auf meiner Haut und in meinem Körper …”
Johanna:
“Spontan hab ich mich entschieden eine Partnerschaftsfrage zu stellen, in der ich mir mehr Klarheit wünsche. Allerdings hatte ich die Frage ziemlich schnell wieder vergessen, so dass ich sie beim Tanzen eigentlich gar nicht mehr im Sinn hatte. Erst im Nachgang wurde mir klar, dass ich eine sehr klare und schöne Antwort erhalten hatte!”
Frederick:
“Ich bin nicht ganz freiwillig zu Euch gekommen. Meine Freundin meinte, ich solle einfach mal mitgehen. Ich war skeptisch. Das hat sich vor allem dank der echt fetten Beats in totale Begeisterung gewandelt. Hab schon seit Jahren nicht mehr so intensiv abgetanzt. War mega, einfach saugut! Danke!”
Helke:
“Ich habe mich sehr geschützt und sicher gefühlt und konnte mich euch und dem Raum anvertrauen.”
Andrea:
“Für mich war es interessant, wie genau mein Körper wusste, was für ihn jetzt passend ist … Die wohl intensivste Erfahrung war meine „Meditation“ kurz vor dem Ende der Session. Ich war ganz bei mir und meinem Atem und konnte wunderbar „fliegen“. Eine sehr schöne Erfahrung!”
Johanna:
“Ich kann kaum in Worte fassen, wie sich alles für mich angefühlt hat und was ich alles gesehen und empfunden habe. Es fühlte sich sehr “ermächtigend“ an und hat mir große Freude bereitet!!! Eine wunderschöne Erfahrung, für die ich euch sehr dankbar bin!”

Stimmen aus dem Buch “Trance Dance” von Frank Natale:

Basha:
“Es ist ein magisches, sanftes und zugleich sehr intensives Fließen. Es ist eine innere Stille, eine Stille voller Fülle.”
William:
“Es ist so einfach und es funktioniert großartig! Ich entdeckte, welche selbstbeschränkenden Urteile ich über mich gefällt hatte. Innere und äußere Räume schmolzen mit den Rhythmen dahin, flossen in Düfte und Sinne.”
Zorah:
“Ich bin seit vielen Jahren professionelle Tänzerin. Inzwischen praktiziere ich Trance Dance zu Hause als Teil meines Trainings. Mir ist klar geworden, dass ich erst hier wirklich gelernt habe, zu tanzen und die Musik zu fühlen … so sanft, so tief und so authentisch. Ich habe völlige Heilung und Transformation erlebt.”